Die am häufigsten gespielten Datenträger bei IT-Welt sind Festplatten. Dies liegt an Sieger Stelle an der hohen Speicherkapazität bei vergleichsweise niedrigen Kosten. Meist sein Festplatten als bestimmter Datenträger im System verwendet. Bei vielen Server-Architekturen findet man Festplatten im RAID-Verbund. Seit einer bestimmten Zeit verbreiten sich aufgrund der enormen Geschwindigkeitsvorteile die SSD-Festplatten. Diese zählen vom bautechnischen Aufbau zu den Flash-Speichermedien und haben keine Gemeinsamkeit über die klassischen Festplatte. Die erste Harddisk wurde in den 50er Altersjahren von IBM produziert. Seitdem wurden viele Generationen von Hard Disks (HDD) mit den verschiedenen Kapazitäten und Zugriffsgeschwindigkeiten erfunden. Die Maximierung von Webspace und Schnelligkeit hat sich innerhalb der vergangenen Jahre exponentiell angehoben. Dazu trägt zunächst auch die Präzisierung des Innenlebens einer Harddisk bei. Die Menge der innerhalb einer Datenträger vorhandenen Datenträger (Datenführende Platten) wurde merklich erhöht, was wiederrum eine Steigerung der Anzahl der Schreib-Leseköpfe zur Folge hatte. Die Bau anhand vieler mechanischer Bauteile hat eine hohe Empfindlichkeit gegenüber äußeren Faktoren (Umkippen/ Vibration/ Sturz) zur Folge. Die Ursache für einen Defekt/ Ausfall einer Datenträger sind bei über 80% äußere Einwirkungen.

Data Recovery von Festplatten (Harddisks, HDD)

Um den hohen Erwartungen an beiden rennen Technologiewandel gerecht zu werden, funktionieren wir mit den Festplattenherstellern eng gemeinsam. Wir entfalten auf der Basis unsere persönlichen Datenrettungs-Dienste und -Technologien. Nur durch unsere lange Praxis und den stetigen Wissensaufbau sind wir in der Lage, Daten von “antiquierten” alten Festplatten-Modellen sowie von allerneuesten HDD Möglichkeiten wiederherzustellen.

Wir retten Daten von Festplatten mit diesen Schnittpunkten:

  • ESDI
  • USB (meist als außerbetriebliche Datenträger bekannt)
  • Serial ATA (SATA, eSATA)
  • ST-506 (MFM, RLL)
  • Serial Attached SCSI (SAS), SSA
  • SCSI, FC (FC-AL), iSCSI
  • ATA (IDE, EIDE, Gleichzeitig ATA)
  • PCMCIA, CardBus
  • IEEE-1394 (FireWire, i.Link)
  • CompactFlash (Microdrive)
  • und ähnlichen Spezialfestplatten

Wir haben lange Erfahrungen mit der Data Recovery von Festplatten aller Produzent:

  • Seagate HDD für Laptops, Web Server und Desktop-Computer
  • Fujitsu Festplatten für Web Server, Laptops und Desktop-PC
  • ExcelStor (diese Festplatten benutzen Technologien von IBM)
  • Hewlett Packard (HP) gelabelte Festplatten – dahinter stehen meist die Festplatten-Hersteller: Seagate, Fujitsu, IBM u.a.
  • Hitachi HDD – SCSI, SATA, IDE und viele andere
  • IDE und SCSI Festplatten von Quantum
  • Streifen Digital (WD) HDD mit vielen Schnittpunkten und Kapazitäten
  • IBM Festplatten (jetzt Hitachi)
  • Notebook-HDD von Toshiba
  • Maxtor Festplatten (jetzt Seagate)
  • Conner Festplatten (jetzt Seagate)
  • Samsung Galaxy Festplatten – außerbetriebliche und innere (für Desktop-Computer und Notebooks)
  • und weitere Produzent von Festplatten

Wir bieten die Datenrettung von allen Festplatten-Formaten:

  • 5,25-Zoll
  • 3,5-Zoll
  • 2,5-Zol
  • 1,8-Zoll
  • 1-Zoll (d.h. IBM MicroDrive)
  • 0,85-Zoll

Wir sind auf die Datenrettung von RAID-Systemen aller Typen, Möglichkeiten und Konfigurationen spezialisiert. Kaputte und Schädigungen an FestplattenFestplattenschäden vermögen vielfältige Ursachen haben. Die Abwechslung der Techniken und Typen sowie die Menge der Einsatzmöglichkeiten von Festplatten abliefern eine enorme Menge an Störungsursachen die zum Ausfall und Datenverlust führen können.

Die häufigsten Fehlerursachen:

  • Elektronische Festplatten-defekte
  • Externe Strom (Motor Buchprüfer, unterbrochene/ gebrochene Leitungen)
  • beschädigte/ zerkratzte Plattenoberfläche/ Oberflächenschaden
  • Zerstörte Servodaten/ Servicebereich/ Boot-Code
  • nicht länger bewegliche/ festgegangene Lager
  • Innere Elektronik (Vorverstärker, Motor)
  • Überschriebene Servodaten/ Bootcode/ Servicebereich
  • Mechanische Festplattenprobleme
  • kaputte (teils gebrochene) Schreib-Lese-Köpfe (Head-Crash)
  • Dezentrierung einzelner Steinplatten (meist mit Folgeschaden)

Wir bearbeiten oft so genannte Softwarefehler (auch durchdachte Fehler), die Probleme des Servicebereichs und/oder des Dateisystems (teilweises Überarbeiten oder Löschen) auslösen.

Zusätzliche Hinweise zu logischen Fehlern finden Sie ebenfalls: Datenrettung: Betriebs- und Dateisysteme.

eigenartige und untypische Arbeitsgeräusche einer Datenträger

In einigen Fällen, zuallererst bei mechanisch betriebenen Defekt (Schreib-Leseköpfe, Oberflächenschaden, Lagerproblem, Motorschaden, etc.), sind deutlich hörbare und nicht typische Arbeitsgeräusche der Festplatte zu hören. Wir haben Ihnen auf Soundcloud (Klick auf Icon oberhalb) einige der Festplattengeräusche zu Demozwecken bereitgestellt.

Wie funktioniert die Datenrettung von Festplatten bei Solltec

Zunächst entwickeln wir eine 1:1 Kopie des defekten Kundendatenträgers. Damit vermeiden wir weitere Beschädigungen am originalen Kommunikationsträger. (Achten Sie auf jeden Fall für die Wahl des Datenrettungs-Unternehmens, dass das keine Funktionieren am Originalmedium macht. Bei mechanischen Schäden ist ein Übergriff am originalen Datenträgers nötig, allerdings nur bis zum Moment der Funktionsfähigkeit.)
In vielen Fällen (nach kompletter Wiederherstellung der Daten) ist nach der Data Recovery keine Neuinstallation des Systems nötig!